Pagina-afbeeldingen
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

rathen sind. Die Verordnung des 3. Ludwigs für die Kirchen und wider die Kä zer des Landes Languedok, führet weder die Unterzeichnungen der hohen Bedienten, noch die Zeitangabe von seiner Regierung: Actum (n) anno gratie millesimo

[ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]

nigs wider die Juden und den Wucher, füget die Anzeige des Orts bey: Actum apud Melcdunum anno Domini MCC, XXXIll mense decembri.

S. 2. Philipp 3. wurde im Lager zum Könige gekrönet, alsbald nach dem Tode seines Vaters des heiligen Ludwigs den 25. August 127o. Man hat weiter obengesehen, daß er nach der Zeitangabe gewisser Diplomen das Jahr seiner Regierung, die Namen der hohen Kronbedienten, und seinen Namenszug habe anzeichnen lassen. Die Einrichtung des Briefes, durch welchen er seinen Bruder zum Regenten des Königreichs einsetzet, ist verschieden. Derselbe ist blos vom Orte, vom Tage und vom Jahre datirt: Actum (o) in Castris juxta Cartaginem die jovis post festum sancti Remigii anno Domini MCCLXX. Man erblicket hier und in den im Parlement gemachten Verordnungen weder die Namen der Bedienten noch die Zeitangabe der Regierung. Der Brief oder der Befehl, welchen er dem Parlement (C) auf

Mariä Himmelfarth, der Lombarden, der Caorciner und anderer Wechsler, we

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

R 2 gen

[ocr errors]

-

[blocks in formation]

T -
- - -
.

Zeitangaben Namenszüge und Namen der hohen Bedienten in den Diplomen Philipps 4.

[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Philipp 4. folgte philippen dem kühnen, seinem Vater, im Weinmonak

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

tung des Klosters der Carmeliter auf dem Platze MJaubert im Jahr 1309, in dem

jenigen Briefe (D), durch welchen er die Gewohnheiten und Freyheiten

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]

der Stadt Bourges

[ocr errors]
[ocr errors]

Data vacante (PH ! LIPPUS) cancellaria.

[ocr errors]

Das Siegel fiellet auf einer Seite das Bild:

[ocr errors]
[ocr errors]

- - - - - - - - -

Bourges bestätigte (E) und in demjenigen, welchen er den PP. Cölestinern zu Ambert im Kirchensprengel zu Orleans zu gut ausgab. Inzwischen glaubt Herr W7a: billon, daß man unter den Königen, den Nachfolgern des 3. Ludwigs, der Kron: bedienten keiner Meldung mehr gethan, noch von den Namenszügen in den königlichen

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

(s) Tom. 2. col 136. (t) Ordonn. t. r.

(r) De re diplom. pag. 123.
(v) lbid. p. 335. (w) Ibid. p.337.

[ocr errors]
[ocr errors][merged small][merged small]
« VorigeDoorgaan »