Pagina-afbeeldingen
PDF
ePub
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]

Eilftes Jahrhundert.

Inhalt.

[ocr errors]

1. Anfangsformeln unb stangler der Könige

den Diplomen der Könige Frank. von Frankreich und unabhängigen

reids, $. 17
Herzoge und Grafen, 5.1:7.

In den Diplomen der Herzoge der Nors
In den Diplomen Roberts, $. 1.

mandie, S.18.
in den Diplomen Heinrids 1. 9. 2.

In den Diplomen der Kaiser Deutsch
In den Diplomen PhilippB 1. S. 3.

lands, S. 19.
Auf den Charten der Verzoge der Nors In den Diplomen der Könige Englands,
mandie, 8.4.

$. 20.
Auf den Charten der Herzoge von Bre: IV. Forineln der Ilntersdriften der Könige
tagne, $.5.

Frankreidos, ihrer Sanzier und hoc
Auf den Charten der Herzoge von Bur:

hen Kronbedienten, S. 21: :24.
gund, 9.6.

In den Diplomen oberts, $. 21. Auf den Charten verschiedener Grafen, In den Diploinen Heinrichs 1. §. 22. $. 7.

În den Diplomen Philipps 1. 8. 23. 24. II. Anfangsforineln der Kaiser Deutschlands. V. Interzeichnungen der Diploinen der Kaider Könige von Spanien, England

fer und der Könige Englands, S.
und Schottland, $.8::15.

25:: 29.
Plnrufungen in den Diplomen Heinrichs In den Diplomon der Kaiser Heinrichs
2. $.8.

2.3.4. $. 25.
In den Diplomen Konrads 2. $.9.

In den Diplomen der Stónige Englands
In den Diplomen Heinrichs 3. f. 10.

und girar des detijelreds, des Cas
in den Diplomen Heinrichs 4. 9.11.

nuts, des Eduards und Wilhelmis, In den Diplomen der Könige von Spa:

9.26.
nien, S.12.

In den Diplomen Englands mit einer
In den Diplomen der Könige von Eng:

Menge unterzeichneter Prälaten,
land und zwar des Canuts, S. 13.

Grafen und Herren, $.27.
In den Diploinen des Eduards des Be: Wie Wilhelin der Eroberer reine Diplo:
kenners, S. 14.

men unterzeichnen lassen, S. 28.
In den Diplomen Wilhelms 1. S. 15. Unterzeichnungen des Grafen in Cala:
HI. Drohungsformeln , Anmeldungen der

brien, des Rogers, S. 29.
Siegel, S. 161:20.

VI. Unterzeichnungen und Gegenwart der
Geldstrafen, Verwiinschungen in den

Zeugen auf den Charten der Herzoge
Diplomen, $. 16.

und Grafen, S. 30:32.
Anmeldungen der Namenszüge des Sie: Auf den Charten der unabhängigen Hers
gels und der Unterzeidnungen in

zoge und Grafen in Frankreic), 8.30.

Auf

[ocr errors]
[ocr errors]

Auf den Charten der Herzoge der Nor: In den Diplomen Heinrichs 3. S. 41. mandie, S. 31.

it den Diplomen Heinrid): 4. $.42. Auf den Charten der Herzoge von Bres In den Diplomen der Könige von Spa: tagne, Burgund und der Grafen

nien, S. 43 von Toulouse und der Provence,.32. In den Diplomen der Könige von Eng: VII. Persdiedene Zeitangaben in den Diplo:

land, S.44. men der Könige in Frankreich und In den Diplomen Wilhelms des rothen der unabhängigen Herzoge und Gra:

und der Könige Schottlands, S. 45. fent. $.33: : 38

IX, Formely der Charten der Herren und Verschiedene Jahrtermine der Regierung

weltlichen Privatpersonen, S. 46.47. des Königs Roberts, S. 33.

Anfangsformeln in olden, S. 46. Verschiedene Jahrtermine der Siegierung Drohungsformeln in denselben, S. 47. Heinrid)s I. $. 34.

X. Verschiedene Weisen die Charten der Bayen Verschiedene Jahrtermine der Regierung

zu bestätigen und rechtstráftig zu Philipps 1. S. 35.

maden, S. 48.49. Zeitangaben auf den Charten der Her: Wie die Schenkungen gültig gemacht zoge der Normandie und von Bur:

worden. S. 48. gund, S. 36.

Durd was für Sinnbilder man andere Zeitangaben auf den Charten der Her:

in den Berig der geschenkten oder zoge von Bretagne, Aquitanien und

verkauften Güter gelegt, S. 49. der Grafen von Poitou und Anjou, XI. Bersdiedener Anfang des Jahrs und S. 37.

Zeitangaben der Privatcharten, s. Zeitangaben auf den Charten der Her:

50:52 joge von Calabrien und Sicilien, Anfang des Jahrs und der Indiction. H. 38.

Cpanische undchrill. Jahrzah1,5.50. VIII. Zeitangaben und Jahrtermine in den Manderley Zeitangaben in den Privat: Diplomen der Kaiser Deutschlands,

charten, 5.51. der Könige Spaniens und Englands, Gebraud) und interschied der chrifli: S. 39:45

den Jahrzahl von der Eintleiding In den Diplomen Heinrichs 2. $. 39.

oder Menschwerdung Jeu Chrifti, In den Diplomen Sonrads 2. $.40.

und von seinem Leiden, S. 52.

1. Anfangs: formeln und Sangler der

E

S. 1. 8 ist fein Jahrhundert, worinnen die Formeln und die Zeichen der Zeit man:

nich faltiger als in diesen wären. Die Kanzler (1) 088 Königs Roberts und ihre Secretarien Gaben nichts beständiges in der Weise ihre Diplomen

anju: (0) A18 Kobert mit dem Bugo Capet titulirt Gottfried, ein Benedictiner Mönch regierte, so hatte er den Router zum Groß: schrieb ein Diplom .d vicem franconis can. tanzler; da er aber allein zu regieren anfing, cellarii; et ipse Franco inanu propria fubfcri. fo murte Abbo, der Bischoff mit dieser plit; und Dietric, cin Diaconus, bestätiget Würde betleider, und hatte zum Notar oder ein anders ad vicem Franconis fummi Cancel. Geheimschreiber den Rid oder Kage: Jarii. Der legte unter den Großtanzlern des

Arnulpb, der Erzbischoff zu Rheims, Königs Roberts ist Balo11, welcher in wurde Erzfangler, und 2..!Owin diente ihm verschiedenen Diplomen notarus, cancellajum Unterkanzler ; aber währender Strei: rius Platis regii l'alui, facri Palatii Apo. iigkeit des Königs mit Ainulphin verwal: crisiarius fubcancellarius, ignitor genennet tete, ranco, nadheriger Birdsoff zu Paris, wird. Ein im Jahr 1021 für die Kirche zu das Amt eines Grofkanzlers nebit dem Xo: Churtris ertheiltes Dips m ist also unier: ger, feinem Scheimichreiber. In den Unters frieben : Evra du Monachus fcripfit ad ri. (dristen wird Franco bald cancellarius Pila cem Balduini fignatoris. tü, und bald diaconus atque Chartigraphus

anzufangen. Die Anfangsformeln, welche sie ofterer (B) anbringen, sind diese: Könige von In nomine fanctæ et individuæ Trinitatis; bisweilen sitzen fie binju et unicae Frankreid

und unab: Deitaiis; In nomine Domini Dei æterni et Salvatoris noftri Jesu Chrifti, Robertus gratia oder misericordia Dei, oder divina providente, miserante, Herzoge und

hängigen favente, ordinante, propitiante, repropitiante clementia Rex Francorum. Grafen: in Das Originaldiplom (a) vom Jabr 1015, fraft dessen Robert die Schenkung eines den Diplo: Tbeils der Grafichaft von Beauvais bestätiget, die der Kirche dieser Stadt von

mnen Roberts. dem (C) Grafen Eudes gemacht worden, fångt also an: In nomine sanctæ et individuæ Trinitatis. Rotbertus gratia Dei Francorum Rex serenissimus, cunctis orthodoxæ fidei cultoribus. Diese init minusfel lang gezognen dicht: stebenden und mit Capitalen vermischten Budsstaben geschriebene Formeln nehmen die ganze erste Zeile des Diploms ein. Der Text ist in Minusfelschrift, die der in den Handschriften selbiger Zeit ähnlich ist, ausgenommen, daß die Schwänze und Schäfte der Buchstaben weit langer gedehnet, und die f und f oben fraus find. In einem Diplom der Abren zu Marmoutier schreibt sich Robert König und Kaiser Rotbertus Rex et Augustus, und in einem andern aus der Abrey zu St. Denys nennet er sich, Rex Francorum semper Augustus. Er nimit auch die Titel gloriosus , ferenissimus, clementissimus an. Er ist der erste unserer Könige, welcher zu Anfang seiner Diplomen fich des persönlichen Fürworts (D) Ego gebrauchet hat. Als er seinen ältesten Sohn Sugo im Jahr ic17 zur Mit: regierung angenouinen hatte und ibn kronen lassen, so wurden beyder Namen (E) vor ihre Briefe gerekt.

[blocks in formation]

(a) Archives de l'eglis. de Beauvais, (B) Man lieset vorn vor den Diplomen angabe des Diploms des Kobetts und die Roberts diese vier außerordentlichen For: Unterzeichnung des Kanglers find von einer meln; In nonine fummi er æterni Regis Do Sdrift, die von der im Terte unter diederi mini Jesu Christi, omnium Redemptoris Ro ist. Das Siegel ist von einer weißen dürr bertus Dei gratia Rex. In nomine Jhesu be gewordenen Materie, welche aus Wachs und nigni, omni ex corde fupplici fuo miserantis, untergemisorer Kreide befiehen mag. Robertus divina misericordia Rex. Consisten. tis in unitate Deitatis, funimæ et incompre Abtev zu St. muloire auf die Fürbitte

(D) Die Schenkung, welche Robert der hensibilis Trin tatis in nomine Robertus Fr. Rex A uguftus difponente prælibatæ Divinitatis

seines lehrmeisters sugo und der Königinn

2dcl:is madyte, fängt alio an : Ego in Dei clementia. In nomine fancte et individux Trinitatis, Patris er Filij et Spiritus sancti.

nomine Robertus gratia Dei Francorum Rexo

Norum volo efle omn bus lanctæ Dei ecclesia
Ego Rorbereus gratia Dei Francorum Rex, er
Conftantia divino nutu Regina. Es ist was

cultoribus noftrisque fidelibus tam futuris
fonderbares, daß der Name der Königinn quam præsentibus etc.
Constanti. vor einem Diplom nebji des (E) In nomine (1) fanctæ er individur Tri.
Königes seinem stehet.

nilaris : Rotbertus et Hugo filius fime greia (O) Der Graf legte die Ücte seiner Schen: Dei Francorum Reges . omn: be fits rostro kung auf den Mitar des 5. Petti. Die Zeitimperio militantibus pacem et falutem.

(a) Annal. Bened. tom. 4. p 252.

[ocr errors]

5. 2

2. In den Di: Seinrich 1. bringt nach dem Benspiel seines Vaters Roberts das Fürwort plomen ego in der Ueberschrift seiner Dipiomen an: In nomine fanctæ et individuæ Heinrichs I. Trinitatis , Ego Henricus gratia Dei Francorum Rex. Diese Søreibart fam

in die Diplome der folgenden Könige. Die Charte des Königs Seinrichs für die Kirche zu St. Martin des Champs hat darinnen was sonderbares, daß sie nach der Anrufung der Keiligen Dreyeinigkeit diese Worte aufweises: Gloriofæ inatris ecclesiæ filii noverint etc. Darauf fommt eine lange Vorrede, die diese Ueber: schrift nach sich ḥat: Igitur hæc et hujusmodi, Ego Heinricus Dei gratia Rex Francorum. Diese Weise die Diplomen aufzusetzen, welche den vorhergehenden Kidnigen vor Seinrichen unbefannt gewesen, wird von seinen vier unmittelbaren Nachfolgern beobachtet, von denen viele Diplome Vorreden aufweisen, die die Anru: fung vor fich ber baben, und den Namen des Fürsten nach sich. Sein (F) Kanzler Idslet ibn bald in der mehrern bald in der einfachen Zahl reden, und verändert mit den Formeln (G) der Anrufung.

S. 3. In den Di Die Unrufung der Heiligen Dreijeinig feit ist die gewokulichste in den Diplomen plomen Phi: Philipps 1. jedoch seket er bisweilen die Namen der dren göttlichen Personen dazu: lipps 1. . in nomine sanctæ et individuæ Trinitatis, videlicet Patris et Filii et Spiritus

sancti. Amen. Ego Philippus gratia Dei Francorum Rex. Die Bibliothek zu Cluni weiset ein Diplom auf, welches mit In nomine Patris et Filii et Spiritus fancti, Ego Philippus Rex Francorum anfångr. Ju drcy Diplomen für St. Martin des Champs folget nach In nomine sanctæ et individuæ Trinitatis ein langer Eingang, welcher den Namen oder die Ueberschrift des Philipps nach sich hat. Aber in andern Diplomen fommen nach der Anrufung der beiligen Dreneinigkeit diese Ueberschriften: Ego Philippus gratia Dei Francorum Rex, omnibus tam præsentibus quam et futuris. Philippus Dei gratia Francorum Rex, præsentibus et futuris in perpetuum. Das Fürwort Ego ist in zwer an: dern Diplomen weggelassen. Die (1) Kanzler Philipps feßen unterschiedliche

andere (f) Man kennet nur einen Kanzler des Albericus Constabularius, Willelmus Sini. Königes Heinrichs, nämlich den Balduin, schaleus, Hugo Buticularius, Rotbertus Cocus. Deffen Untergebne oder Geheimschreiber Ses (G) Auser der Anrufung der H. Dreyri: guin, Foulques und Wilhelm waren. Ge: nigkeit, nach welcher fich einrid, titulirt: gen das Ende der Regierung Heinrichs fing Heinricus divina præordinante, oder divina man an zu Ende der königlichen Briefe die favente clementia Rex Francorum ; bringt. Namen der vier vordersten Kironbedienten, dieser Fürst folgende an: In nomine Domini nebst des Kanzlers und der andern großen Dei æterni et Salvatoris noftri Jesu Christi Herren ihren hinzuzuregen. Nach dem Terte Heinricus Dei gratia Francorum Rex. Si regia eines Diploms vom Jahr 1060, das vom sollicitudo etc. In Christi nomine ego Hain. (b) Duchesive bekannt gemacht worden, liesetricus gratia Dei Francorum Rex, notum volo man die Namen dieser hohen Bedienten: fieri etc. Balduinus Cancellarius, Rainaldus Camerarius, (H) Diese Kanzler sind Baldyin im Jahr

1000. (6) Montmorency. p.21.

« VorigeDoorgaan »