Pagina-afbeeldingen
PDF
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]
[ocr errors][ocr errors]

zeichen:

- §. 727. WIan kann die Wahrheit der beglaubigten Urkunden beweisen, Än 2Beweis. für die Orie

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]
[merged small][ocr errors]
[ocr errors]

- S. 73 1. Bs ist nicht ein jeder Unterschied zwischen unterschiedlichen Originalien von einerley Stück hinlänglich, eins derselben zu verwerfen. (v) - S. 732. Die Originale können Fehler enthalten auch in den Zeitangaben ohne zu verdienen für verdächtig gehalten zu werden. (w)

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

Also hat das Parlement zu Grenoble geurtheilet laut des Urthels vom 2ten Ansehen. März I 46.

- ) S. 73 Y.

Die öffentlichen oder vor den Richtern oder blos vor einer gehörigen xyII. Die Anzahl Zeugen genehmigten VIotzen müssen als beglaubiget angenommen achtzehende werden. (z) Regul ?C.

[ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« VorigeDoorgaan »