Pagina-afbeeldingen
PDF
[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

liche Muster dazu liefert: aber gegen den Anfang des folgenden Jahrhunderts hatte

[merged small][ocr errors][ocr errors][merged small]

dom, I. P. 5SO.

Der

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

-

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][subsumed][ocr errors][ocr errors]

) Die Ueberschrift der Charten dieses Prälaten ist gar mannichfaltig. Auf einer Wieset man: Hugo Dei gratia Archiepiscopus anctae matris ecclesiae filiis praesentibus atque fururis, salutem in Domino. Auf der andern: Mugo Dei gratia Rotomagensis Archiepiscopus, venerabilifratri fraterno abbati sancti Äudoeni, «jusque sancto couventui, in perpetuum. Wenn Sugo den Vergleich der Mönche von Ci Teaur zu Valricher bestätiget, so bringt er diese Ueberschrift an: Hugo Dei gratia Rotomagenfis Archiepiscopus, carissimis filiis suis Episcopis, et universis Ecclesiasticis personis rer Normanniam konstitutio salutenact gratiam

in Domino. Man siehet hieraus, daß Hugo als Metropolitan den Bischöffen seiner Provinz als Söhnen begegnet. Wir haben eine Originalcharte vor Augen, vermöge welcher dieser Prälat eine von Johann, bem Grafen zu Eu, an die Mönche zu St. Martin in Pontoise gemachte Schenkung bestätiget, deren Ueberschrift also lautet: Hugo Dei gratia Rotomagensis Archiepiscopus karissimisfiliis suis W. Abbaticaeterisque fratribus in ecclesia beati Martini apud Pontesaram consistentibus, in perpetuum. Hugo titulirt sich sonst, sancta sedis egatus et Roiomogenüs Sacerdos

[ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Die geistlichen Charten, welche mit Anrufungen anfangen, sind zahlreicher Anfang der als diejenigen, welche dergleichen nicht enthalten. Die gemeinste ist die Anrufung Charten . der heiligen Dreyeinigkeit. Sie hat das Labarum oder den Namenszug IEsu Fraore Ä Christi vor sich her auf der Charte über die Stiftung der Abtey zu unsrer lieben Ä Anrufs Frauen zu Ghilenghein. P: In nomine (b) sanctae et individue Trinitatis.“

[ocr errors][ocr errors]

on 3 ol. 39. (c) De re diplom. Pag. 596. (d) lbid, P.597.
(e) bid. P.599. (f) lbid. P.600 - -

« VorigeDoorgaan »