Allgemeine encyclopädie der wissenschaften und künste in alphabetischer folge von genannten schrifts bearbeitet und herausgegeben von J. S. Ersch und J. G. Gruber ...

Voorkant
J. f. Gleditsch, 1828
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Geselecteerde pagina's

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 147 - Man sieht hier ist Weisheit; wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Thiers, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundert 30 und Sechsundsechzig.
Pagina 63 - Anzeige und Auslegung der Monogrammatum, einzeln und verzogenen Anfangsbuchstaben der Namen, auch anderer Züge und Zeichen, unter welchen berühmte Maler, Kupferstecher und andere dergleichen Künstler, auf ihren Werken sich verborgen haben (Lpz.
Pagina 16 - Neige deinen Nacken, milder Sigamber, bete an, was du angezündet hast, und zünde an, was du angebetet hast...
Pagina 64 - Christischen sogenannten Collegium litterarium, woraus er manche nutzbare Notiz , selbst über das Technische der Kunstwerke, aber freilich keinen allgemeinen Geist des Alterthums ziehen konnte. Gegen die später auftretenden Kunstschwätzer stand aber jener Mann wirklich sehr hoch; auch bezeigt ihm...
Pagina 152 - Zeitkreis von 6940 Tagen, welche er so geschickt in Monate zu theilen wußte, daß diese im Verlaufe des ganzen Zeitraumes mit den Mondwechseln übereinstimmten. Hiemit verband er einen 19jährigen Kalender, worin den attischen Monaten die Feste, Sonnenwenden, Nachtgleichen, Aufgän» ge und Untergänge von Fixsternen usw beigeschrieben waren. Das bürgerliche Jahr der Athener begann im Sommer mit dem Hekatombäon; wenn man aber früher abwechselnd 30...
Pagina 100 - die wahre Liebe will nichts, als lieben;" „die wahre Liebe bleibt beständig, sie sei glücklich oder unglücklich;" „das Herz ist zum Lieben gemacht, es muß also lieben;" „so wie wir selbst beschaffen sind, so ist auch unsere Liebe beschaffen
Pagina 151 - Formen zurück bringen, welche man das freie Mondjahr, das freie Sonnenjahr, und das gebundene Mondjahr nennt. Das freie, vom Sonnenlaufe ganz unabhängige Mondjahr ist bei allen zum Islam sich bekennenden Völkern im Gebrauche, den Alten aber unbekannt geblieben.
Pagina 100 - zur Heirath gehört mehr Herz, als zum Kriege;" „Man muß die Herzhaftigkcit derer bewundern, die zur Ehe schreiten;" „die Mannspersonen heirathen, weil sie nicht wissen, was sie thun, die Frauenzimmer, um unter eines Mannes Schutz in Freiheit zu kommen...
Pagina 337 - ... Seine Schriften sind sehr zahlreich; hier mögen nur folgende erwähnt werden, die sich auf daß Hauptfach seiner Wissenschaft beziehen; nämlich: 1) Grundsätze von Verfertigung der Relationen aus Ge

Bibliografische gegevens