Pagina-afbeeldingen
PDF
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

Er räumet ein, daß man sich durch Uebung und Erfarung eine ge

[ocr errors]

billon von der hohen Stufe der Ehre zu stürzen, zu welcher ihn die Achtung der

Welt erhaben hat; so wird er doch jederzeit nicht nur ein guter, sondern auch ein vor

weflicher Kenner der Altertümer bleiben. Der V. Germon war gewohnt ihn öf:

[ocr errors]

daß Fähigkeiten, die er in der That herunter zu setzen suchte, nicht zu hoch erhaben 3 WULs

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small]
[ocr errors]

und den Nußen (P), die Fürtrefflichkeit und Neuigkeit eines Werkes zugestanden

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

- dem er von der Diplomatik des Hrn. sabillon

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

S. 2. 3.

[ocr errors][ocr errors]

die Parthey des letztern ergriffen haben, welches man ganz natürlich vermuthen muste; so kan man sich doch jederzeit auf dies Geständnis berufen, welches ihnen die blose Macht der Warheit abgedrungen hat, und sich überdem auf die Widerlegung dieses Artickels in ihrem Journal beziehen, die der Abt Lazzarini sowohl in sei: nem Briefe an einen Freund in Paris als auch in seiner Verteidigung wider den V. Gerwon herausgegeben hat, welche letztere vor kurzen (Z) in Rom wieder aufgelegt worden (7).

[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small]

take der kleinen Schriften des Abts Lazzarini Banken hat, versichert, daß der V. Germon

[ocr errors]
[ocr errors]

(7) Von Hrn. Johan Peter von Ludewig

erachtet er noch viele Iqre nach der ersten

Asbe der Verteidigung des Lazzarini gelebt, ots nicht das geriugste darauf antwörten köunt. Ego vero mihi temperare omnino Ion PTm, quin moneam, Germonium, qui aloquin, osteaquam defensio haec edita est, non WTaun vut alterun annum vixerit, ne

in seiner Vorrede zu den Reliquis Mstorum
atque Diplomatum omnis aeu und vom Hrn.
Johan Ticolao Hertio in der Vorrede zu der
academischen Streitschrift de fide Diplomatum
wird den Vätern von der Geselschaft Jesu
Schuld gegeben, daß sie die diplomatischen
Streitigkeiten aus blosser Eifersucht erreget,
weil sie andern Orden in Absicht des also
N!

[ocr errors]

Des V. Jobert u. a.

[ocr errors]

Neigung ohnerachtet, die man gemeiniglich zu diejenigen trägt, mit denen man durch

[ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

[ocr errors][ocr errors][subsumed][merged small][ocr errors]

(y) Suplément du Moreri. Art. Germon. () Suplément au Diction.de Moreri ib.

[ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small]
« VorigeDoorgaan »