Pagina-afbeeldingen
PDF

andern vorzuziehen, die von der Hofnung irgend eines Vortheiles eingenommen

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

[ocr errors]

keine andere zum Betreten der langen und beschwerlichen Laufbahn, die wir

[ocr errors]
[ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors]

( 2 Buch (f) Acta SS, Tom. 2. April,

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

ten in Folio hervortraten.

[ocr errors]

Marimini und der Stadt Lindau, Ä bräuche hat, und den Einwohnern an ihren eige:

Allein damals hat: es den Herren Franzosen noch lange nicht be: het, die Diplomatik zu erfinden, daher war es nötiz die algemeinen Gründe zum Beurtheilen Der Wunden anzugeben, zu beweisen, und auf dett gegenwärtigen Fal anzuwenden, welches oh e, eine ausfürliche Erörterung zu thun unmögchfäller. Eben bey diesen Streitigkeiten beLoane die Diplomatif sich zu bilden; sie erhielt

[ocr errors]
« VorigeDoorgaan »