Pagina-afbeeldingen
PDF
ePub

1, 379.

1, 399.

[ocr errors]

1, 277-

1, 126.

1, 407.
1,407

Littera faloi Conductus

1, 376. Versamlungen unter den frantieher Köntgen 1,
scabinales

369.
fimplices

1, 255. Maltha, punische Aufschrift dafelbft 11, 108.
synodales

1, 253.262. Mandatum, war eine Volmacht 1, 352. 356.399.
fynodici

I, 262.

Confirmationis
teftamentales
1, 459. Hannrechtsbriefe

1, 286 (84).
tractatorid

I, 260 F. Manuscriptum, eine Benennung der Urkunden 1,
tractoria
ebend.

1, 493
tributaria

H. Marcus, dessen Handschrift zu Benedig 1, 602.
vocatoria

1, 263. Matrices und
Litterå von Buchstaben gebraucht

Matricula, Nachricht von ihnen

1, 514
ecclesiastica

II, 228. Mauritanisches Alphabet
laureat:

II, 241. Membrana, ein Name der Urkunden 1, 488 (149).
lithostrata

11, 242. Memoires du Clerge', werden widerlegt 1,155.
solutoriå, waren magische Zeichen II, 227.
II, 227. Memoratorium, eine Art Asten

1, 407
tonså
II, 239. Miemoria, cine Árt Urkunden

1, 334. 407.
Lotharius, König zu Canterbury, deffen Urkunden memoriale Libertatis

I, 118. Memoriales, was es für Acten gewesen
Ludwig der jüngere, König in Frankreich, dessen ür: Wennig, defien Gebrauch in Diplomen 1, 644. 11.257.
kunde

1, 126. Merces, ein Name der Urkunden 1,488. (149)
Ludwig der gütige, dessen Urkunden 1,180, Metal, Schrift hierauf 1,528. II. 243. offentliche
Ludwig 10, dessen Vidimus

1, 196.
Acten der Römer hierauf

1, 531f

Mexicaner, Beschaffenheit ihrer Schrift 11, 49. (B).
M, os en Pienlichkeit ben den Morgenlandern und ist eine blofTe Malerey

II, 334(K),
M in tyronischen Mhevánsa, Abstammung dieses Worts 11, 65 (C).
Zeichen 365. in der Capitalschrift 366. Fleines m

Minuten, was es für Charten find
367. MisTaticum, eine İrf Urkunden

1, 304.
Mabillon, Johan, algemeines lob desselben 1,9 f: du Molinet, dessen Einwurse wider Mabillons Di:
Pob seiner Diplomatik ebend. Dupins Urtheit

ploinatit

1.24 f.
son derselben ebend. wird vom Sontanini der: nonimina, was es find

1,-481.
teidiget 1, 10, Sickesti, Wenckers, Barings, monftrá, ein Name der Urkunden in Spanien 1,
Maffei u. a. Zeugnisse von derselben 1, 11. 12. Ber:
teidigung desselben wider Baudelot und Lenglet monstrationes, was es gewesen

488. Naine gewisser Listen

1,514
1, 14 F. wider Sicefii Einwürfe 1,21 f.

1,514.

11, 282.
den Germon, Simon und molinet 1.24 f. Rontauri,

dessen Alphabete
ob er ein guter Kenner der Altertümer gewefen i; Monte Cassino, Abtei), Berteidigung ihres Archivs,
28 f. Germons Zeugnis von demselben 1, 32 f.

1, 127. 169 f.

11, 278.
Zoberts, Srerets u. f. f. Zeugnisse von ihm 1, 36. Montfaucon, dessen Alphabete
Gründe seiner Diplomatik und algemeine Bertei: monumenta, was man darunter verstehet 1,481.
digung der von ihm herausgegebenen Muster und publica

1, 497
Urkunden 1, 39 f. dessen Alphabete II, 277. Morgengabe

1, 368.
wird berichtiget
97 (22). Morginca

1, 368.
Maccabder, Münzen derselben II, 102. (A). Morini, dessen Einwürfe mider die samaritanische
Matboten

1, 357 (98). Schrift in den biblischen Büchern II, 43 f.
Machtbriefe
1, 357 (98). Mundiburdum, mas es bedeute

1, 317.
machthabere and

Niunimenta,
Machtleute

1, 357 (98). Munimina und
Macrocullum, was es bedeutet

1,573

, Munitiones, was es für Urkunden sind 1,481
Maffei, Scipio, dessen Zeugnis vom Mabillon), 12. triunitates, eine Art von Ucten

1,405.
Magister Scriniorum bey den heidnischen Kaiseruuntmanni, wer sie gewesen 1, 317 (89).

I, 104. Münzen, falsche, und deren Urheber 1, 67. ihre
Mainzisches Erzcanzleramt

1, 1097
Verschiedenheit voneinander

ebend.
Mallum oder mallus, hiessen die gerichtlichen jüdische, Budstaben auf denselben 11, Joz.

Miuratorii

4

1, 5170

1, 179

1, 327.

1,490.

[ocr errors]

1, 117.

1, 487.

I, 349.

1, 383.
II, 50.
1, 390.

Euratori, deffen Einwürfe wider die Diploinatitl, Hotula

1, 350,
52 f. Berichtigung desselben 1, 148. dessen Eins nugnez Sanche, Graf von Ronssillon, dessen Vers
würfe wider die Urkunden mit goldenen Buchstas gleich mit Tioger Bernard

1,179.
ben
1,642. untii, eine Art Briefe

1, 298.
deffen Alenlid) leit mit dem famaritanischen The ob die Alten o für ou geschrieben 11, 182 (3).

368. dessen besonderer Gebrauch 369 f. Ge: morgenländisches und betruscisches O II, 375.
ftalt des grossern N 371 f. kleines n 373 F. O mit einem Punct 376. verschiedene Gestalt des
Wame Gottes, ob er in der biblischen Büchern mit O

377 f.
famaritanischen Buchlaben geschrieben worden II, Oblationes, eine Art von Urkunden 1,487.

41 f. Obligatio, eine Benennung der Precariarum 1,293.
Vanthildis, ihr Teftament

Pignoris
Vasarre, dessen Alphabete

II, 281. Obligationes, eine Art von Urkunden 1, 326 f.
Noah, wo dessen Kasten sich niedergelassen II, 6(C). Obnoriationes, eine Art Urkunden 1, 326.
Vointel, dessen Aufschrift

II, 82. Obfcriptiones, was es sind
Nouodidáoxador der Juden I, 99 (24). Oeconomische Landtafel Wilhelms 1, 1, 124 (40).
Forma, was es bey den Alten für ein Instrument Beffentlich, Unterschied dieses Ansdrucks von an:
gewesen
1, 622. thentisch

1, 72.
Vormannisches Alphabet des Beda II, 157. Beffentliche Acten, S. ucten.
notitiâ, ihr úrsprung, Merkmale, Arten u.f.f. I, Uffa, König von Marcia, dessen ärkunden
334 f. berúmte Notit ju Salzburg 1, 344 (96). Opus und Opusculum, ein Name der Urkunden
ad inftar Relationis

I, 343
Cellionis

1, 345. Oracula, Divina und facra Oracula, ein Name
Conlaudationis

der kaiserl. Refcripte
de lode evindicato

1, 341. Orbicular schrift
de Clamore facto

1, 349. Ordinantia
de Colonitio

1, 342. Ordinatio, was es für eine Acte bedeute 1,359.
de Cruce epindicata

390f
de Gerbis maleficis
1, 343. Ordonances

1, 390.
de homicidio

1, 343. Originalcopien, Beschreibung derselben 1, 188
de Somine forbatudo

1,343. Originale, ihr Ansehen 1, 84. mehrere Originale
de jactivis

von einer Urkunde bey den Römern 1, 178. ben
de matrimonio Servorum

den Angelsachsen, Franken etc. I, 179. bey den
de Serpo

Deutschen 1, 180. Sermons Einwürfe dawiber 1,
Divifionis

181. ihre Uenlichkeit 1, 182. und Verschiedenheit
Evacuationis

1, 184. Driginale von einer Urkunde in verschier
Livindicati

1, 341.

deuen Sprachen I, 186. I, 189 f. Vergleichung
Sirmitatis

mit denselben I, 228 f. Bestimmung ihrer Unrich:
garpitoris

tigkeit aus den Copien I, 237f. Beurtheilung ihe
Cuscarta

rer Richtigkeit aus denselben

1, 242 f.
Judicati

1, 341. Orthographium, eine Benennung der Urlunden 1,
Loco Traditionis

493.
paricola

1,344. Otto der grofle, deffen Schenkung an die Kirche zu
Placiti

1, 343
Magdeburg

1,185.
sacramentales

1, 343.
Serici

1, 347: P, 11
Solsadii

teinisdes und griechisches 11, 379. f. Eurfiv
traditionales

P 382, p in der langen drift

384
Traditionis

1, 321. Pactio Divisionis, was es für eine Urkunde gewes
traditoria de Venditione

sen

1, 345.
traditurii de Terra

1, 345. Pactum, ein Naine der alten Gesetze 1, 447.
Yarpitionis
1, 346. Pactum Confirmationis

1,404.
warpituria
1, 346. Delegationis

1,404
Padua

[ocr errors]

1,342.

514

O

514

1, 342.
1, 345.
1, 342.
1, 345
1,346.

[ocr errors]

1, 343.
1, 346.

1, 342.

1, 345.

1, 342.
1,345

[ocr errors]

1, 345.

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small]

1,401.

1, 294

1, 537

249 (X).

II, 233.

1,297.

1, 598

Padua, Erneurung der dasigen Urkunden

1,195.

Fönigl. Bibliothel zu Paris 11, 140.imgleichen zu Pagina, eine Benennung der Urkunden 1,486. 1. St. Germain des Pres

143 f. Pagina Auctoritatis

Paulus, Erzbischof von Rouen, Freiheitsbrief von
Deliberationis

1, 486.
ibin

1, 233 (C). Donationis

1, 391.486. Pelasgier, ob ihnen vor des Cadmi Ankunft die Erceptionis

Buchstaben befant gewesen II, 28. 31. pelasgisches teftamentalis

1, 486. Alphabet 109. Unterschied der pelasgischen Bucha Palatino, Joh. Bapt. deffen Alphabete · 11, 274. ftaben von den cadmischen Palimpsesrus, was es bei den Alten bedeutet 1, 625. Pentateuchus, der Samariter, Nachricht von dem: Palmblátter, Schrift hierauf

felben

II, 38 f. Pandarta

1, 318. Pergament, dessen Ursprung I, 561. verschiedene Pandecten zu Florenz, Schrift in denselben 11, 235. Urten 562. Gebrauch in Diploinen 563. in Forin Pantocarti

1, 318.

der Rollen 564. raclirtes Pergament sos f. ge: Papauer, in papauere Scriptum, was es bedeutet 11, stempeltes 1,61 f. was aus dessen Farbe zu schlies:

sen I, 618 f. purpurfarbnes und gelbes 11,249. Papebrochs Versud) einer Diplomatik 1,9. Rac perpendicularföhrift

II, 48 f. guets Urtheil von derselben ebend. frin Urtheit Peruvianer. Schrift derfelben von Mabillons Diplomatik und sein Brief an Petitiones, und denselben 1,19 f. feine Einwürfe wider die alten Petitoria, Archive 1, 141 f. Pflanzen, Schrift hierauf

1, 538. Papier aus Baumrinde 1, 590-801. dessen Wirk: Philip Auguft, Kdnig in Frankreid, verlieret sein lichkeit 591 f. Stelle des Suminadus von dem

Archiv I, 128. deffen Vidimus

I, 196 selben 594 f. Verwechselung des egyptischen Pa: der schöne, dessen Reisebeschreibung von-130 piers mit diesem 1,599. Denkmale auf demselben und 1302. I, 542. (A) von 1307. : 1,545 (B)

1,600 f. Philip don Valois, dessen Vidimus 1,196 von Baumwolle, 1,602. dessen verschiede: Philyra, Erktárung derselben ne Namen 6o3. dessen Gebrauch bei den Griechen Phonicische Buchstaben, werden pom Cadmus -nach

Griechenland gebracht 11, 29. 31. 604.

ob sie mit den der Chineser, von Seide 1,605. dessen Al

samaritanischen einerley 34. f. Erklärung des phós

nicischen Alphabets terfum und Dauer

606. Pinsel, dessen Gebrauch zuin Schreiben 1,630. egyptisches, dessen Erhaltung I, 133. richt von demselben I, 569-589. deffen Zuberei Dipi, ob die Griechen den Namen Jehova fo gelesen

11, 43 : tung 570 f. Länge und Breite 573. deffen Benen: Pipin, Urkunden desselben 1, 57. wenn er gestorben nungen 574. dessen Ultertuin 578. Diplomen auf

ebend. Notiz von ihm von 767.

1, 344 demselben 579 - $84. deren gegenwärtige Beschaf: Pifahische Buchstaben fenheit 580 f. einseitige Schrift auf diesem Papier Pitaciuin, was es gewesen

1,469. 583. dessen Dauer in Italien

585 F. Ditacium Testamenti, was es gewesen
gestempeltes I, 612 - 621.
deffen Altertum bittatiolum

I, 469. 612 f. dessen Einfúrung in Spanien 014: Frankreich 615. desen Nutzen 616. Hqs aus defien Placitum, so hiessen die gerichtlichen

Versamlungen

unter den frantischen Königen 1, 369. Farbe zu schliessen

618 f.
ein Name gewisser Acten

ebeno von Kaderlumpen I, 608-6n. Dellen Ers plancturie, eine Art Urkunden findung und Altertum 608. dejjen Gebrauch in

Pluitbatores

1,254 Handschriften

609 f. polegium Ecclesià der Morgentinder und Indianer 1, 607. fynodale

1,505 Pappeln, Schrift auf deren Bláttern . 1;55i. Poleticum, was es bedeute

1,505, parcelle, eine Art von Registern, 1, 508.

--1, 508. Politicum, wurde für: Polyptichuin gesagt 1,505. Paricota, was es für Charten getoefenior 1,409 Vollegiticum, Erklärung desselben

1,505. particule, eine Art von Registern 1,508. Polyptica, vertreten die Stelle der Copialbücher Wartita, Nachricht von denselben 10 e 416 f.

1, 203.503. f: Patentă, eine Art von Urkunden sin 1, 274. Potter, dessen Ertum von der gririchischen Bufros Þauti Briefe, alte Handschrift von denselben in der sphedonschrift

II, 58 Poullies

104 f.

[ocr errors]

II, 235.

1, 459.

iyar auch

1, 317

1, 505.

1, sos.

[ocr errors]

1,400.

1, 286. 400,

1, 397

Q,

1,-37%
1, 395.

1, 392:

O

1,392.
1, 392.

1, 293.

1,384
. R, vorgegebene Erfindung dieses Buchfiab 11

,

Poulties
1, 505. Protocolle, Nachricht von denselben

1,518-
Prácepta, Nachricht von denselben 1,392 f. der Protocullum, was és ben den Alten bedeutet 1,573.
Pápste 1, 394. der Könige
1, 395 f.

612.
Préceptiones

1,392. Provisiones, eine Art von Urkunden - 1, 376. 374
Indulgentii
I, 400, Prallia, was es für Urkunden gewesen

1, 421.
divina und sacra

1, 392. Psalter, alter griechischer zu St. Germain des Pres
Práceptum Auctoritatis

1,392. 398

ll, 137. Handschrift desselben zu Zürch 145.
Complacitationis

1,399. Pulegium, Erklärung desselben
Conceptionis
I, 399. Puletum, was es bedeute

1,505.
de Causa recepta

1, 355. Punctorium, ein Instruinent der Aften 1, 623.
de Clerieatu

1, 395. Punishe Schrift, Beschaffenheit derselben 11, 34 f.
de Divisione

Punisches Alphabet

11, 106 f.
de Episcopatu

1, 395. Purpurfarbe, ihr Gebrauch in Diplomen I, 645.
de Lafiwerpo per Manum Regis 1,398.

11, 349 f. 252 f.
denariale
de Regis antrustione

Altertuin dieses Buchstabs 11,191. 202. Q IR
Donationis

1, 398. 399

persohjedenen Schriften 385. Q ohne u 386.
evindicatorium

verschicdene Gestalt des q 387. Q mit einem
Immunitatis

Punct 389. kleines q 390. Cursiv q 391. meros
imperiale

vingisches a

392
Protectionis

1, 396. Quipos der Peruvianer , Nachricht von denselben
regale

11. 233 (Q.).
sublime

Quitencia

1,290.
Prefidium Regis, eine Art von Privilegien 1, 276. Quittungen, gerichtliches Ansehen derselben 1,75.
Prastaria, eine Art Urkunden
Pragmaticum, eine Art Statuten

203 f.

R
Πραγματικοί τύποι

1, 387.

derer Vsiker 393 p. grsiseres R 395. kleineres r
Pragmaticum regia poteftatis

396 f.
Regula

1, 398. Kaguet, dessen Urtheil von Papebrochs diplomas
Precaria, eine Art Urkunden

1, 291. tischen Versuch
Princeps, dieser Titel wird auch bloffen Herren bei: V. Xaßler, desser Zeugnis vom Mabillon 1,36.
gelegt
1,422 ( M). Ratiocinia publica

1, 498
Privatacten S. Ácten.

Racionaria

1,498.
Privilegium, war eine Benennung der Prácepten Rationes, ein Name mancher Ucten 1,498.
1,402. Verschiedene Nainen derselben 1,404. Raymund 6, Graf von Toulouse, beffen Testament
Auctoritatis

1,395.401.

1, 126. sein Vertrag mit Heiurich 3 1, 120
Immunitatis

1, 395. Recessus Imperii
Teftamenti

1, 460. Reclamatio, was es für eine Acte gewesen 1,366.
Probatoria sacra oder divina

1, 382. Recognitio, eine Art von Acten 1, 372. SII.
Processus, was es für Acten sind

Evacuationis

ebend,
verbales

1, 358.
Professionis

chend.
Procuratorium, w98 es für eine Acte gewesen , Recordationes

355. Decorðum, eine Art von Acten 1, 374. Sil.
Profeffio Sidei
1, 377. Redemtionale, eine Urkunde

1, 286.
Professiones, eine Art von Registern 1, 508. Reformationes , waren gewisse Acten 1, 386.
Programma, eine Art von Urkunden 1,277. egestum, etn Name offentliche Verzeichnisser von
edictale

1, 381.
Urkunden

1,501,
Prostagma
1, 356. Regiftratur der Acten, ihr Altertum

1, 1126
Basilicum

1,387. Registrum, eine Name offentlicher Verzeichnisse von
Protesta,

Urkunden 1, 501. ihr Ultertum
Protestum, und

Xegula, oder lineal der Alten
Protestatio, was es für eine Acte gewesen 1, 361. Regulá Sidej

Reichs.

1, 398.

1, 9.

1, 388.

1, 358.

I, SII.

1,503.
1, 612.
1, 377

1. 388. 1, 317.

1, 319. 1, 407.

[ocr errors]

1,218.

1, 304

1,411. 11, 279.

1, 333. 1, 499,

1, 129

1, 173. 11, 280.

Reichsabschiede

flärung des samaritanischen Alphabets 11, 100 f. Xelatio Pagensium

samaritanische Buchstaben auf Münzen 102 F. Relaciones der ersten Kirje

1, 319. Samaritanischer Pentateuchus, Nachricht von Relatum

demselber

11, 38. Rememoratorium

Sanctio pragmatica des heil. Ludwig 1, 386 f. Kenunciationes, eine Art von Urlunden 1, 487. Sanides der Griechen

1, 553. Rescripta

1, 303. f. 381. Sate, Descripta commonitoria

1. 265. Satebuch, was es gewesen 1, 385. (107). pragmatica

1, 387. Sat, ein Name der Statuten 1,385 (107) Rescriptiones

1,303 f. 381. Saucilange, Copialbuch daselbst Refolutiones, was es für Acten sind 1, 388. Scaliger, Joseph, dessen Urtheil von den Urkunden Responsivå

1,145. Richard 1, Kdnig in England, dessen Vidimus i, Scamisariả, was es für Charten gewesen

196. Schannat, dessen Alphabete Richard 3, läst pie Urkunden in England erneuern Scheda testimonialis

1,478. 1, 196. Schedula, was es bedeute

1, 469.477. von Rodenacter, Rungel, dessen Alphabet 11,271. Schedula Diffidentia Rogationes, eine Art Urlunden

1, 330.

Indaginis
Römer, ihre Archive

1, 103 f.
Largitionis

1, 326. Roger Bernard, Graf von Foir, dessen Vergleich Schenz von Schemmerberg, Joh. Anton as mit Nugnez Sanche

ria, schmiedet eine falsche Urkunde Kollen, Altertum derselben 1, 572. von Pergament Scheuchzer, deffen Alphabete 564. Schmidt, nic. Dessen Alphabete

11,2712 Rolls

1, 572 F. Schreiben, von der Materie worauf man vor Äls Xotuli und Rotula, Nachricht von denselben i, ters geschrieben h 527 f. von den Instrumenten,

512 - womit man geschrieben !, 622 f. von der Dinte Curia

1, 512.
zum Schreiben

1, 6313 placitorum

Erfindung desselben II, 1 f. verschiedene Richa Runen, Bedeutung dieses Ausdrucks, 11, 154 (U). tungen, nach welchen man geschrieben

11, 48 f. Anmerkungen über dieselben ll, 154. ihr Altertuin Art von der rechten zur linken und von der linken 155 f. runische Alphabete 157. ihre Eintheilung Zur rechten zugleich zu schreiben

11, 54 f. 11, 230 (C). ihre Dauer

ebend. Schreiber bey den Juden, wer sie gewesen 1, 99 (24) Kunische Aufschrift

11,85,

ber den Griechen 1, 102. und Römern ebend.(27). Rusisches Alphabet .. 11, 152. Schreibzeug der Alten

1,624. Schrift der Gedanken, morin fie bestanden II, 3. der

Chineser 11, s. ibr Altertum 6.f. ist eine Schrift sen verschiederer Gebrauch 399 f. und vers der Gedanken 8. ihre Aehnlichkeit init den egyptis schiedene Gestalt 401 f. Ursprung des kleinern. fchen Hieroglyphen Schlus s 403. römisches Cursiv s 402. Mero: der Tone bei den Egyptiern 11, 15. Altertum vingisches s

405. der alphabetischen Schrift 16. ob Moses der Er: Saalbücher, gerichtliches Ansehen derselben 1, 76. finder derselben ist

17 (13). Sacra, eine Benennung der Briefe der römischen auf Bildsäulen

11, 244 Kaiser

382. Schuldverschreibungen, ihr gerichtliches Ansehen Sacramentale,

1,306. Promiffionis

1, 310.

Sclavonisches Alphabet

Scrinia der römischen Kaiser Sacramentum, eine Art Urkunden 1, 306 450. Scriptio, ein Naine der Urkunden

1, 439 f. Salgburg, berúmte Notiz daselbst

reditoria Salvitates, eine Art Schutzbriefe 1, 317. Scriptum Auctoritatis Samaritanische Schrift, ob sie einerler mit der Conteftationis

phónicischen 11, 34. 37. ihr Alterfum 38 f.- 47.. conventionale verschiedene Meinurigen über ihren Ursprung 39 f. de statu stapuli Seweis ihres Altertums aus Münzen 42 f. Ers Donationis

1,499. Scriptum

* 1, 512.

,

11,9.'

1,75 11, 152. 1, 104.

1, 344.

[ocr errors]

1, 491. 1, 445. 1, 492

« VorigeDoorgaan »