Die dreisprachige Stele des C. Cornelius Gallus: Übersetzung und Kommentar

Voorkant
Walter de Gruyter, 2009 - 225 pagina's

Im Jahr 30 v. Chr. eroberte Octavian, der spätere Kaiser Augustus, Ägypten. Er setzte seinen Freund, den Dichter und Feldherrn Gaius Cornelius Gallus, als ersten Präfekten über die neue Provinz ein. Nach der Niederschlagung einheimischer Aufstände im Süden Ägyptens und der Sicherung der Grenze nach Nubien weihte Gallus 29 v. Chr. auf der Nilinsel Philae eine dreisprachige Stele, die ägyptische, griechische und römische Bild- und Texttraditionen verbindet.
Das vorliegende Buch ist das Ergebnis eines mehrjährigen Projektes der Ägyptologie und Alten Geschichte zu diesem Siegesmonument. Der hieroglyphische, lateinische und griechische Text ist auf der Basis einer neuen Überprüfung des Originals übersetzt und ausführlich kommentiert. Damit liegt eine wichtige historische Quelle zum Beginn der römischen Herrschaft über Ägypten erstmals in einer zuverlässigen Gesamtausgabe vor.

 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Inhoudsopgave

Einleitung
1
Die Tempel von Philae
12
Die Reiterdarstellung im Bildfeld und ihre hieroglyphische Beischrift 19 2 1 Die Reiterdarstellung
19
Snofru beim Erschlagen der Feinde Kairo CG 57102
26
Das zentrale Reiterbild nach Bresciani
33
Die hieroglyphischen Inschriften der Stele
45
Die lateinische und die griechische Inschrift 119
119
Lesungsvorschlag VNDE durch Costabile
151
Synthese 173
173
Bibliographie 195
195
Copyright

Overige edities - Alles weergeven

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Over de auteur (2009)

Friedhelm Hoffmann, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; Martina Minas-Nerpel, Swansea University, Großbritannien; Stefan Pfeiffer, Universität Mannheim.

Bibliografische gegevens