Rechtsfragen der Kirchensteuer

Voorkant
Mohr Siebeck, 2002 - 574 pagina's
English summary: In the various European countries, churches and other religious groups have different methods to acquire money. One of these is the tax collected by the churches in Germany. This is in fact a tax, not a government tax imposed upon the inhabitants of the entire country but a tax levied by each church, with the authorization of the government, on its members. In this work, Felix Hammer outlines how the churches' right to collect taxes came about. This began in the Middle Ages, as the author shows, and then goes on to describe how this is rooted in the constitution, what its current significance for the churches is and what the present tax laws are. He concludes by taking a look at the future of taxation by the churches in a united Europe. German description: Felix Hammer behandelt Rechtsfragen der Kirchensteuer auf verfassungsrechtlicher wie einfachgesetzlicher Ebene. Er stellt zunachst die Geschichte der Kirchenfinanzierung und der Kirchensteuer dar und gibt dann einen Uberblick uber die wirtschaftliche Bedeutung der Kirchensteuer im System der Kirchenfinanzierung in Deutschland. Der Wert der Kirchensteuer als zeitgemasses Finanzierungsinstrument kann sich nur in einem internationalen Vergleich uber die verschiedenen Methoden der Finanzierung von Religionsgemeinschaften in den Demokratien Europas und Nordamerikas erweisen; ihre Zukunftstauglichkeit erschliesst sich nur mit Blick auf das Europarecht. Die - auch in jungerer Zeit heftig gefuhrte - verfassungspolitische Diskussion um die Kirchensteuer kann sich nicht mit einem knappen Hinweis auf ihre Verankerung im positiven Verfassungsrecht begnugen. Deshalb geht Felix Hammer auf die Grundlinien des Verhaltnisses von Staat und Kirche in Deutschland ein und pruft, ob die Kirchensteuer den hieraus resultierenden Anforderungen entspricht. Die Rechtsfragen, die die Erhebung und den Einzug der Kirchensteuer betreffen, sind zahlreich: Die Rechtsetzungskompetenzen fur das Kirchensteuerrecht, die Bedeutung von Grundrechten und des Rechtsstaatsprinzips als Schranken der Kirchensteuererhebung, die Reichweite staatlicher Genehmigungsvorbehalte gegenuber den Kirchen, Beginn und Ende der Steuerpflicht, die Abzugsfahigkeit der Kirchensteuer als Sonderausgabe im Einkommensteuerrecht, Rechtsschutzfragen und anderes mehr. Felix Hammer behandelt diese Themen im Spiegel der vorhandenen Literatur und Rechtsprechung, entwickelt eigene Losungsvorschlage und stellt das Kirchensteuerrecht im grossen Zusammenhang dar.
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Inhoudsopgave

Die Interpretation der Weimarer Staatskirchenartikel durch
4
Kirchensteuergarantien in Landesverfassungen
57
Die Entwicklung der Kirchensteuer unter der Herrschaft
63
Die Garantie der Kirchensteuer im Bonner Grundgesetz
71
Die wirtschaftliche Bedeutung der Kirchensteuer
78
Die Finanzierung von Kirchen und Religions
90
Systeme konsequenter Trennung von Kirche und Staat
97
Systeme der institutionellen Eigenständigkeit von Kirche
109
Rechtsetzungskompetenzen für
227
Mitwirkung des Staates an der religionsgemeinschaftlichen
233
Abgrenzung der staatlichen und kirchlichen Regelungs
241
Die Grenzen der Kirchensteuererhebung
249
Grundrechte als Verfassungsschranken
289
Allgemeine Grundsätze der Kirchensteuerpflicht
430
Besondere Regelungen bei einzelnen Maßstabsteuern
463
Erhebung von Kirchgeld ohne Anlehnung an eine
473

Inhalt und Reichweite der verfassungsrechtlichen
219

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Over de auteur (2002)

Felix Hammer, Geboren 1957; 1978-85 Studium der Rechtswissenschaften in Tubingen und Wurzburg; 1985-88 Rechtsreferendariat beim Landgericht Tubingen; 1985-99 Mitarbeiter am Lehrstuhl fur Offentliches Recht und Kirchenrecht an der Universitat Tubingen; 1993 Promotion; 1999 Habilitation; Lehrbefugnis fur die Fachgebiete Offentliches Recht und Kirchenrecht; Wintersemester 1999/2000 und Sommersemster 2000 Vertretung des Lehrstuhls fur Offentliches Recht, insbesondere Kirchenrecht und Deutsches Staats- und Verwaltungsrecht an der Universitat Munchen.

Bibliografische gegevens