Jahrbuch der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft, Volumes 29-30

Voorkant
G. Reimer, 1894
Vols. 6, 11, 24, and 29-30 include: "Katalog der Bibliothek der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft."
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Overige edities - Alles bekijken

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 193 - Verhülle mit dem schwarzen Mantel mir das wilde Blut, das in den Wangen flattert, bis scheue Liebe kühner wird und nichts als Unschuld sieht in innger Liebe Tun...
Pagina 380 - An Index to the Remarkable Passages and Words made use of by Shakspeare, calculated to point out the different meanings to which the words are applied...
Pagina 256 - Verknüpfung des Wollens und Sollens im individuellen Charakter dargestellt. Die Person, von der Seite des Charakters betrachtet, soll : sie ist beschränkt, zu einem Besondern bestimmt; als Mensch aber will sie. Sie ist unbegrenzt und fordert das Allgemeine.
Pagina 270 - Daß einer lächeln kann und immer lächeln Und doch ein Schurke sein — in seine Tafel schreibt.
Pagina 273 - Was dünkt dir, liegt's mir jetzo nah' genug? Der meinen König totschlug, meine Mutter Zur Hure machte; zwischen die Erwählung Und meine Hoffnungen sich eingedrängt; Die Angel warf nach meinem eignen Leben Mit solcher Hinterlist: ist's nicht vollkommen billig, Mit diesem Arme dem den Lohn zu geben? Und ist es nicht Verdammnis, diesen Krebs An unserm Fleisch noch länger nagen lassen?
Pagina 325 - The special features to which the publishers would call attention are the TYPE, which is large enough to be read with comfort by all ; the NUMBERING of the LINES, for convenience of reference ; the ARRANGEMENT...
Pagina 367 - Lost Macbeth Measure for Measure The Merchant of Venice The Merry Wives of Windsor A Midsummer Night's Dream Much Ado About Nothing Othello...
Pagina 365 - TWENTY OF THE PLAYS OF SHAKESPEARE, being the whole Number printed in Quarto during his Life-Time, or before the Restoration, Collated where there were different Copies, and published from the Originals, By George Steevens, Esq., in Four Volumes.
Pagina 262 - Nun, so ist es keiner für euch, denn an sich ist nichts weder gut noch böse, das Denken macht es erst dazu.
Pagina 305 - Mit den Büchern ist es nicht anders. Liest doch nur jeder Aus dem Buch sich heraus, und ist er gewaltig, so liest er In das Buch sich hinein, amalgamiert sich das Fremde. Ganz vergebens strebst du daher, durch Schriften des Menschen Schon entschiedenen Hang und seine Neigung zu wenden ; Aber bestärken kannst du ihn wohl in seiner Gesinnung Oder, war er noch neu, in dieses ihn tauchen und jenes. Sag...

Bibliografische gegevens