Der strahlende Doppeladler: Nukleares aus Österreich-Ungarn

Voorkant
Leykam Buchverlagsgesellschaft, 1996 - 160 pagina's
 

Wat mensen zeggen - Een review schrijven

We hebben geen reviews gevonden op de gebruikelijke plaatsen.

Veelvoorkomende woorden en zinsdelen

Populaire passages

Pagina 102 - ... geehrten Akademie um einen sehr billigen Preis käuflich überläßt; 2. die Unterhaltung und Führung des Institutes in den noch zu vereinbarenden Grenzen übernimmt. Hierbei setze ich voraus, daß die kk Regierung bereit sein wird, der Akademie die für die wissenschaftlichen Arbeiten dieses Institutes erforderlichen Rohstoffe unentgeltlich oder zu einem mäßigen Preis zu überlassen. Hiernach werde ich der geehrten Akademie aus meinen Mitteln den erwähnten Bauplatz kaufen und im Einvernehmen...
Pagina 102 - Datiert vom 2. August 1908, erhielt das Präsidium der Akademie der Wissenschaften in Wien das folgende Schreiben: „Die Besorgnis, daß meine Heimat Österreich etwa verabsäumen könnte, sich eines der größten ihm von der Natur überlassenen Schätze, nämlich des Minerals Uranpechblende, wissenschaftlich zu bemächtigen, beschäftigt mich schon seit dem Bekanntwerden der rätselhaften Emanation ihres Produktes: des .Radiums'.
Pagina 102 - ... reichen, zu verhindern trachten, daß mein Vaterland die Schande treffe, daß es eine ihm gewissermaßen als Privilegium von der Natur zugewiesene Aufgabe sich habe von anderen entreißen lassen. Ich verpflichte mich demgemäß hiermit, unter Aufwendung eines Höchstbetrages von fünfhunderttausend Kronen der geehrten Akademie der Wissenschaften in Wien ein der physikalischen Erforschung des Radiums dienendes Gebäude herzustellen und einzurichten, falls die hohe kk österreichische Regierung...
Pagina 18 - Cassette" photo graphir en; das heißt, die Lichtstrahlen gehen den gewöhnlichen Weg und durchdringen auch den Holzdeckel, der vor die lichtempfindlichen Platten geschoben ist und sonst vor dem Photographiren entfernt werden muß. Sie durchdringen auch eine Holzhülle vor dem zu photo graphir enden Object.
Pagina 18 - Röhre - eine sehr stark ausgepumpte Glasröhre, durch die ein Inductionsstrom geht - und photographirt mit Hilfe der Strahlen, welche diese Röhre nach außen hin aussendet, auf gewöhnlichen photographischen Platten.
Pagina 19 - Bild enthält die Knochen der Hand, um deren Finger die Ringe frei zu schweben scheinen. Die Weichtheile der Hand sind nicht sichtbar. Einige Proben dieser sensationellen Entdeckung liefen in Gelehrtenkrcisen um, und erregten berechtigtes Erstaunen.
Pagina 102 - ... Uranpechblende, wissenschaftlich zu bemächtigen, beschäftigt mich schon seit dem Bekanntwerden der rätselhaften Emanation ihres Produktes: des .Radiums'. Ich wollte, soweit meine Kräfte reichen, zu verhindern trachten, daß mein Vaterland die Schande treffe, daß es eine ihm gewissermaßen als Privilegium von der Natur zugewiesene Aufgabe sich habe von anderen entreißen lassen. Ich verpflichte mich demgemäß hiermit, unter Aufwendung eines Höchstbetrages von...
Pagina 30 - Und ichfühls, daß ich zum Schluß Noch am Gruseln sterben muß! Schreibt sodann auf meine Truhe, Daß in mir, der ich hier ruhe, Ward ein Opfer hingerafft, Der modernen Wissenschaft!
Pagina 102 - ... einzurichten, falls die hohe kk österreichische Regierung für diesen Zweck: 1. einen dem neu zu erbauenden physikalischen Institut benachbart gelegenen entsprechend großen Bauplatz der geehrten Akademie um einen sehr billigen Preis käuflich überläßt; 2. die Unterhaltung und Führung des Institutes in den noch zu vereinbarenden Grenzen übernimmt. Hierbei setze ich voraus, daß die kk Regierung bereit sein wird, der Akademie die für die wissenschaftlichen Arbeiten dieses Institutes erforderlichen...
Pagina 58 - Step betrachtete unsere Kleidung und Schuhe kopfschüttelnd. Dann sagte er: 'Weiß ich schon, was ich tu! Werd ich Hund mitbringen zum auf Füße legen!' So geschah es. In der Früh kamen zwei Schlitten, jeder mit einem großen Hund als Wärmflasche. Im Bergwerk habe ich dann noch Anstoß erregt: ich mußte plötzlich niesen. Vorwurfsvolle Blicke der Bergleute trafen mich. Ich ahnte nicht, daß es hieß, die Berggeister nähmen eine solche Störung übel ..." Bald nach der Atzgersdorfer Großfabrikation...

Bibliografische gegevens