Pagina-afbeeldingen
PDF
[ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

§ 5 14. S. 3 10. (r) CAs I-E Y planche 3

(T) Die zwote Tafel des Verzeichnisses der ma filia Pippini Regis qui hane donatione fieri

Manuscripte der Bibliothek des Königs von Großbrittannien stellet ein Muster der an: gelsächsischen Schrift dar, welches diese For: mul enthält: Scripta est haec cartula anno ab Incarnatione Domini nostri Jhefu Christi DCC. LXXIII. his testibus consentientibus quorum nomina inferius annotari videntur.

(U) Ego (h) A BR A hunc testamentum a me factum subst. RUST 1 CI US vir clarissmus. M AG NA BERTUS vir clarissimus.

W. l D BERTUS vir clarisfimus. SEM PHO.

RIA NUS vir clarissimus. VITAL IS vir clarissimus.

(V) Signum f GHrsELAE (i) nobilis(b) De re diplom. p. 5 II.

rogavi. Signum + CAROLI nobilissimi filii domni Caroli Regis praecellentissim. Signum f P. PPI N 1 nobilissimi filii donni Caroli praecellentissimi Regis. Signum † cH LoDoc nobilissimi filii domni Caroli praecellentissimi Regis. H. W IN E RAD US Cancellarius jussus a predicte domne Ghisele scrips et subscrips. Diese - Unterschrift des Kanzlers hat vor und nach sich Züge von verzognen Namen, welche bei deuten in Christi nomine. Nach dem subscrips in Handzeichen erblicket man einige tironische Zeichen, worinnen wir dus jun, Ghisela etc. (II. -

(i) bid. p. 389-et 5o3

[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Neuntes Jahrhundert.

[ocr errors]

J. Anfangsformeln in den Diplomen verschie:
dener Kaiser und Könige, §. 526
534. -
In den Diplomen Kaiser Karls des gros
sen, § 526.
In den Diplomen Ludwigs des frommen
§ 527.
In den Diplomen Pippins 1. Königs
von Aquitanien, §. 528.
In den Diplomen Pipins 2. Königs von
Aquitanien, § 529.

In den Diplomen Ludwigs, Königs in
Baiern und Germanien, § 53o.
In den Diplomen Lothars des Kaisers,

§. 53 I.
In den Diplomen Karls des Königs in

der Provence §.532. In den Diplomen. Lothars des Königs

in Lothringen, § 533 In den Diplomen des Kaisers Ludwigs2.

§ 534. . . Il. Anfangsformeln in den Diplomen noch anderer Könige, § 535 - 542. J

– ----- - -

In den Diplomen Karls des kahlen,

. 535. In # Diplomen Ludwigs des Stamm: lers, H.536. In den Diplomen Karls des dicken,

§ 537. In den Diplomen des Eudes oder Odo,

§. 538. In den Diplomen des Boso, § 539. In den Diplomen Arnulphs, §.540. In den Diplomen des Zwentebolds,

§ 54I. In den Diplomen der lombardischen Fürsten und der angelsächsischen Könige, § 542. III. Drohungsformeln in den Diplomen der Kaiser und Könige vom 9. Jahrhun: dert, § 543 - 545. - Verwünschungen in diesen Diplomen,

H.543. Gedrohete Strafen in denselben, § 544. - Formeln die Fürbitten zu verlangen, §.

545. 1W. Anmeldung der Siegel und Unterzeich: nungen, § 5461 - 552. Formeln der Anmeldung der Siegel und der Unterzeichnung §. 546.

Unterzeichnung mit dem Namenszuge

der Könige nnd der Unterschrift der Kanzler, H. 547. Außenlassung der Unterzeichnung, §.

548. Formeln der Unterzeichnung nnd Gegen: zeichnung und unterschiedlicher Unterschriften, §. 549. Formeln der Unterschriften verschiedner Kaiser und Könige und ihrer Kanz ler, § 55o. Unterschriften mit Kreuzen und mit rot ther Dinte, §.551. Formeln der Unterschriften derer, wel: che die Diplome ausgewirket, §.

- 552. -* W. Formeln der Zeitangaben in den Diplomen der Kaiser, H.553 - : 56o.

Ob die griechische Indiction in allen
Diplomen Karls des großen ange:

bracht worden sey, § 553. Was Ludwig, der fromme in seinen Di-plomen für Zeitangaben gebraucht,

554"# der Formeln Data und Actum 555.

Verschiedene Zeittermine der Regierung Ähars in seinen Diplomen, . 550. Verschiedener Anfang der Regierung - Ludwigs 2. §. 557. Verschiedene Zeittermine der Regierung Karls des Kahlkopfs, §. 558. Verschiedener Anfang der Regierung Karls des dicken, §. 559. Gebrauch der pisanischen Berechnung der Jahre der Menschwerdung in den Diplomen, §. 56o. VI. Formeln der Zeitangaben in den Diplos men der Könige, §. 561 - : 57r. In den Diplomen Pipins 1. Königs in Aquitanien, § 61;, „. In den Diplomen Karls, Königs in der Provence, §. 562. In den Diplomen des Boso, des Königs in der Provence, §. 563. 4 In den Diplomen Lothars, des Königs in Lothringen §. 564. In den Diplomen Ludwigs, Königs in Baiern, § 565. In den Diplomen Ludwigs des Stamm lers, Königs von Frankreich, § 566In den Diplomen Karlomanns, § 567. In den Diplomen des Königes Eudes oder Odo S. 568. In den Diplomen Ludwigs Königs von Germanien § 569. In den Diplomen Arnulphs, § 570. In den Diplomen Zwentebolds, § 57. Anfangsformeln der Urkunden der welt: lichen Herren, §.572 : : 575. Formeln, welche die Missi dominici in ihren Urtheln gebraucht, § 572. Ursprung des Rechts der justitiae domas - nialis, § 573. Einrichtung der Charten der Prinzeßin nen, § 574. - Anfang der Privatcharten in Italien mit > der Anrufung und darauf folgenden Zeitangabe von der Regierung der Könige oder Kaiser, § 575. VIII. Verschiedene Formeln der Privatchart ten, § 576 : 581. Drohungsformeln mit zeitlichen und geistlichen Strafen, §.576. Sinnbilder der Belehnung in den Chars ten. Unterschreibung mit den Zei chen des Kreuzes vor oder nach

[ocr errors]

VII.

[ocr errors]
[merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]

- §. 5 27. In den Di- Da Ludwig der fromme (A) den 28. Jänner 814 das Kaiserthum erlanget Ä* hatte, so fing er seine Diplome mit der folgenden Formulan: In nomine Domini frommen. Dei

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« VorigeDoorgaan »